Sehnsuchtsort Heimat (Geblockt)

ISBN/EAN: 9783960381259
Sprache: Deutsch
Umfang: 224 S.
Format (T/L/B): 1.5 x 19 x 12 cm
Einband: Geblockt
15,00 €
(inklusive MwSt.)
Lieferbar innerhalb 24 Stunden
In den Warenkorb
Jeder hat eine. Manche behaupten sogar, sie hätten mehrere: Heimat. Wenn Sie das Wort "Heimat" sagen und die Augen schließen - was fällt Ihnen ein? Ihr Lieblingscafé um die Ecke, der heimische Kirchturm, Ihre Familie, Freunde, Erlebnisse aus Kindertagen und die Straßen der Stadt, durch die Sie mit Ihren Schulkameraden stromerten? Heimat lebt von Erinnerung. Sie hat Bilder, einen Klang, einen Geruch - und einen festen Platz im Herzen. Doch was ist eigentlich Heimat? Kann man mehr als eine Heimat haben? Wie entsteht dieses wohlige Gefühl von Heimat? Wie lange muss man an einem Ort wohnen, damit es sich einstellt? Und wie viel Fremde verträgt Heimat - kann sie mir auch entgleiten, obwohl ich gar nicht weggezogen bin? Kann man vielleicht auch ganz ohne Heimat leben, als globaler Weltenbürger? Heimat verändert sich. Das war schon immer so, heute umso mehr - in Zeiten, in denen die Welt zusammenwächst und Mobilität ein hohes Gut ist. Die Autorinnen und Autoren dieses Buches erzählen davon, wie und wo sie Heimat gefunden haben und was Heimat ausmacht. Persönlich, vielstimmig, anregend. U.a. mit Beiträgen von: Düzen Tekkal - deutsche Fernsehjournalistin und Bundestagsabgeordnete aus einer kurdisch.jesidischen Familie Simon und Matthias Classen - zwei Brüder aus Wesel, die in Los Angeles ein Restaurant namens "Berlins" betreiben - das beliebteste Dönerrestaurant der Stadt Markus Söder - in Bayern nicht nur Finanzminister, sondern auch für Heimatschutz zuständig Gabriele Kosack - geboren als Missionarstochter in Indonesien, lebt heute als freie Autorin in Deutschland und Marokko Paul Wagner Geschäftsführer einer Werbeagentur, der darüber nachdenkt, wie Werbung Heimat widerspiegelt bzw. wie man für Heimat Werbung macht Lisa Kaufmann - aus einer deutsch-ägyptischen Familie stammend, aufgewachsen in Leipzig, lebt jetzt als freie Autorin in Essen Manfred Kittel - ehemaliger Direktor der Stiftung Flucht und Vertreibung, der darüber schreibt, wie die Nationasozialisten den Heimatbegriff missbraucht haben Susanne Breit-Keßler - Regionalbischöfin in Bayern, zugewandert und aufgewachsen als unehelich geborene Evangelische im tiefsten Oberbayern
Martin Vorländer, geboren 1972 in Erlangen, ist "Neu-Hesse mit bayrischem Migrationshintergrund". Er wuchs im Libanon, im Allgäu und in München auf. Evangelische Theologie studierte er in München, Paris und Heidelberg. Nach dem Studium war er als Gemeindepfarrer in München, Istanbul und Mainburg in Niederbayern tätig. Seit 2014 arbeitet als theologischer Redakteur im Medienhaus der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau in Frankfurt am Main.